Von Männern aus Stahl, strahlenden Gesichtern und wohliger Erschöpfung

VLE/AU - (03.04.2019) Ganz im Sinne der Neuorientierung im NLV-Breitensport, ein vielfältiges Angebot von Athletik-Bausteinen in die Kreise und Vereine zu bringen, reisten am 30. März der NLV-Vizepräsident Andreas Ull, die Referentin für Breitensport und Sportentwicklung Viktoria Leu und Referent Christoph Weber als Mitglied des NLV-Lehrteams in den Kreis Nienburg, um Karin Haake aus dem TSV Lemke einen Gewinn aus dem AOK-Workshop 2018 zu überbringen.

Als das NLV-Team bei der Begrüßung den Preis detaillierter vorstellte, waren die T-Shirts der 42 Frauen und Männer von Anfang zwanzig bis über achtzig Jahre sowie 3 Kinder noch trocken. Viele trugen die Aufschrift „TSV Lemke“, war dies schließlich der siegreiche Verein, doch auch Fitnessbegeisterte aus der näheren Umgebung waren durch den TSV in die Sporthalle Marklohe bei Nienburg eingeladen.
Die Preisgewinnerin Karin Hacke und ihre Vereinsmitglieder hatten sich ein Power Zirkeltraining und Crosstraining gewünscht, das mit Faszientraining zur Regeneration ergänzt werden sollte.
Durchgeführt wurden die Einheiten von Christoph Weber, der die Teilnehmer seine ganze Erfahrung sprichwörtlich spüren ließ.
Nach einem kurzweiligen Aufwärmprogramm an der Koordinationsleiter und dynamischen Dehnübungen ging es an neun vorbereiteten Zirkelstationen richtig zur Sache: Kettlebells wurden getragen (Loaded Carry) und als Zusatzgewichte für Step ups genutzt, Wall Balls in die Höhe gestoßen, Slam Balls auf den Boden gepfeffert und Medizinbälle an die Wand gedonnert. An einer anderen Station galt es die Schultermuskulatur mittels Wall Walks bis zum Handstand zu trainieren. Auch Faszienrollen, Barren und Gymnastikbänder kamen zum Einsatz um auch nahezu alle Muskeln zu erreichen.

In der zweiten Runde konnten die Sportler zwischen „Crosstraining“ mit Christoph Weber und einer propriozeptiven Trainingseinheit mit Andreas Ull wählen. Hier staunte Ull nicht schlecht, als ein gut 75-jähriger Senior Reflexe und Standfestigkeit par excellence bewies – handelte es sich doch, wie sich später im Gespräch herausstellte, um den ehemaligen Handball-Nationaltorhüter Wilfried Meyer, der in den 1970er Jahren für den Grün-Weiß Dankersen aktiv war.
Wilfried Meyer in Aktion

Beim Crosstraining wurden verschiedene WODs (Workout of the Day, d.h. Trainingseinheiten) ausprobiert. Mit Kettlebells und Langhanteln in der Hand sowie bei Halteübungen mobilisierten die Teilnehmer ihre letzten Kräfte, um sich mit der Gewissheit, ihren Körper gestählt zu haben, ins Wochenende zu verabschieden.

An dieser Stelle gilt unser herzlicher Dank dem TSV Lemke für die hervorragende Betreuung und Versorgung vor Ort! Exemplarisch erwähnt seien Karin Haake (Abteilungsleiterin Leichtathletik), die mit ihrem Gewinn im Vorfeld alle Hände voll zu tun hatte, lud sie doch Teilnehmer ein und reservierte extra eine größere Halle. Auch Birgit Kramp in ihrer Funktion als 1. Vorsitzende des TSV schaute vorbei und kaufte für die Pause schnell noch Obst & Müsliriegel ein, damit es den Aktiven an nichts fehlte.
Rundum eine tolle Werbung für den TSV Lemke und für die Leichtathletik in all ihren Facetten. Auch für den Niedersächsischen Leichtathletik-Verband  war es eine gelungene Aktion, die sich zukünftig anderorts so oder ähnlich wiederholen könnte.


« vorherige News nächste News »


[401]