Mehrkampfcup Braunschweiger Land

Bereits im Jahre 2000 anlässlich der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften wurde der Gedanke geboren, die Leichtathletik mehr in die Schulen zu tragen und die junge Generation für eine sportliche Betätigung zu gewinnen. Zusammen mit der Braunschweigischen Stiftung, die durch ihre Unterstützung diese Aktion erst möglich machte und dem NLV Bezirk Braunschweig wurde dieser Wettbewerb ausgeschrieben mit dem Ziel, über den Mannschaftsgedanken möglichst viele Mädchen und Jungen anzusprechen. Teilnehmen können alle Vereine und Schulen der Braunschweiger Region.

Zu absolvieren ist von jedem Teilnehmer ein Dreikampf, der sich aus einer Sprintstrecke, dem Weitsprung und einer Wurfdisziplin zusammensetzt. Die nach Punkten besten Drei bzw. Fünf einer Altersklasse bilden eine Mannschaft, die in die Wertung eingeht. Aber auch jeder Einzelne erhält entsprechend seiner Leistung das Mehrkampfabzeichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes in Gold, Silber oder Bronze und eine Urkunde.