SPORT PRO GESUNDHEIT

Das Gesundheitsmotiv ist eine treibende Kraft unserer Gesellschaft und der Menschen, wenn es darum geht „warum wir eigentlich Sport treiben“.

Ausdauersportarten, zu denen auch Laufen und (Nordic-) Walking zählen, haben nach wissenschaftlichen Erkenntnissen mit den größten Einfluss auf Atmungs- und Herz-Kreislauf-System, sowie auf den Stoffwechsel in den Muskelzellen und das psychische Wohlbefinden des Menschen.

Aus diesem Grund wurde der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) im Frühjahr 2013 zertifiziert, das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT für das Gesundheitssportprogramm „Ausdauer auf Dauer - mit Walking & Nordic Walking“ an seine Vereine zu vergeben. Inzwischen wurde das Programm "Laufend unterwegs" als weiteres DLV-Kurskonzept vom DOSB anerkannt. Von den Kursleitern der beiden Programme wird hohe fachliche Kompetenz gefordert. Dies zeigt sich in den Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen:

  • Ausbildung Übungsleiter/in – B „Sport in der Prävention“ Profil „Herz-Kreislauf“

oder

  • Bewegungs- und sportbezogene Berufsausbildung
  • Personen, die eine C-Trainer-Lizenz besitzen, können ebenfalls an der Schulung teilnehmen. Allerdings können diese selber keine SPORT PRO GESUNDHEIT-Kurse anbieten.

Eine Einweisung des Kursleiters in dieses Konzept ist Voraussetzung, um eine Bezuschussung seitens der Krankenkassen für die Kursteilnehmer zu erhalten.

Im Kursprogramm „Ausdauer auf Dauer - mit Walking & Nordic Walking“ werden Inhalte des Gesundheitssports aufbereitet und drei unterschiedliche Disziplinen zur Steuerung der Belastungsparameter eingesetzt: Laufen, Walking und Nordic Walking. Das Programm umfasst 10 Unterrichtsstunden à 90 Minuten. Zielgruppe des Programms sind Erwachsene mit Bewegungsmangel sowie Wiedereinsteiger und Neuanfänger. Die Kursleiter, die das Programm in den Vereinen umsetzen, sind ein wesentlicher Garant für die Qualität und den Erfolg des Programmes.

„Laufend unterwegs“ ist ein Gesundheitssportprogramm, das sich ausschließlich dem Laufen widmet. Es besteht aus einem zwölfstündigen Kursprogramm à 90 Minuten, das sich hauptsächlich an sportliche Neu- und Wiedereinsteiger richtet. Neben dem Laufen in der Natur werden Übungen zur Kräftigung, Koordination und Beweglichkeit durchgeführt. Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmer in der Lage sein, 30 Minuten durchgehend ohne Pause zu laufen. Darüber hinaus soll der Kurs dazu beitragen, ein höheres Gesundheitsbewusstsein zu erzeigen und mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Das „Laufen“, als eine der Kerndisziplinen der Leichtathletik, ist eine prädestinierte Disziplin für Arbeit in der Gesundheitsförderung. Mit den Programmen „Ausdauer auf Dauer“ und Laufend unterwegs“ lassen sich diese Potentiale in den Vereinen verankern.