Deutscher Junioren-Cup im Hammerwurf

von li. nach re.: Anton Schmidt (Dischingen), Hansi Stephan (Berlin-Marzahn), Heinz Nabrowsky (Marzahn), Jürgen Schult, Betty Heidler, Pit Falter (Fränkisch-Crumbach), Hubert Ziegler (Dischingen), Klaus Schmidt (Braunschweig)
um-ks - (23.01.2017) Meeting-Veranstalter treffen sich auf  Einladung vom Förderverein Wurfteam Braunschweig e.V. mit dem leitenden Bundestrainern Jürgen Schult und  Bundestrainer  Helge Zöllkau in Kienbaum.

Die sechs Veranstalter des Deutschen Junioren Cups  trafen  sich auf  Einladung des Fördervereins Wurfteam Braunschweig e.V. mit dem leitenden Bundestrainer Wurf/Stoß Jürgen Schult und  dem  DLV-Bundestrainer Hammerwurf (Männer und Frauen) Helge Zöllkau am vergangenen Wochenende in Kienbaum. Die sechs Meetings zur Förderung des Hammerwurfes in Leverkusen, Halle, Berlin-Marzahn. Dischingen, Fränkisch-Crumbach und Braunschweig sind fester Bestandteil in der DLV-Wettkampfplanung.

Bei den international und national ausgeschriebenen Meetings werden die Junioren auf die Anforderungen bei internationalen Meisterschaften bestens vorbereitet.

Klaus Schmidt, Erster Vorsitzender des Fördervereins Wurfteam Braunschweig e. V. hatte bereits im vergangenen Jahr ein Spezialprogramm für die Ergebnisauswertung erstellen lassen.

In Kienbaum präsentierte er das  Konzept einer speziellen Homepage für den Junioren Cup . Ab Mitte Februar sind   dann die Ausschreibungen, Terminpläne  der Meetings und die leicht geänderten Wertungskriterien unter  DEUTSCHES HAMMERWURFTEAM im Netz zu finden.

In Absprache mit den jeweiligen Meeting Organisatoren sowie den zuständigen Bundestrainern wurde vereinbart, dass bei den sechs Veranstaltungen ein Training und Wettkampf  für Schüler (AK 14/15) aufgenommen wird.

Nach Abschluss der Wettkampfserie werden je zwei Schüler pro Meeting zu einem Lehrgang unter Leitung der Bundestrainer eingeladen. Dies geschieht im Rahmen eines Förderprojektes der FREUNDE der LEICHTATHLETIK für den Hammerwurf.

TuRa Braunschweigs Abteilungsleiter Klaus Schmidt, wird als  Ausrichter seines Meetings am 1./2. Juli 2017 in Braunschweig-Rüningen Trainer und Schüler aus Niedersachsen und Bremen einladen.

Die erfolgreichste deutsche Hammerwerferin, die Ex-Weltrekordlerin Betty Heidler, wird dieses Förderprojekt nach  ihrem Abschied vom Wettkampfsport gemeinsam mit der aktiven Hammerwerferin Vanessa Pfeifer (LG Nord Berlin)  in Braunschweig leiten.


« vorherige News nächste News »


[857]