ISTAF Berlin - Niedersachsen war auch dabei!
  15.09.2020 •     Wettkampfsport


Deniz Almas, Merle Homeier und Lea Meyer sind beim ISTAF gestartet!

(any, 15.09.2020). Besser ein bisschen voll – als gar nicht: Die Athleten beim ISTAF in Berlin freuten sich über 3500 zugelassene Zuschauer beim schönstem herbstlichen Wetter. Drei Athleten aus Niedersachsen Deniz Almas (VfL Wolfsburg), Merle Homeier (LG Göttingen) und Lea Meyer (VfL Löningen) sind der Einladung ins Olympiastadion zu Deutschlands bedeutendsten internationalen Meeting gefolgt und haben sehr gute Ergebnise mitgebracht!

Deniz Almas 2. Platz

Der Sprintstar Deniz Almas hat sich im international besetzten Feld gut behauptet. Zwar konnte der Wolfsburger nicht wieder die 10-Sekunden-Marke knacken, aber in einem packenden Sprint rettete er den zweiten Platz über die 100m-Distanz in 10,25 Sekunden.

Merle Homeier 6. Platz

Mit einer guten Weite von 6,52m sprang Merle Homeier auf den sechsten Platz. Mit 6,26m erreichte die Göttingerin gerade noch das Finale, zeigte Nerven und steigerte sich im letzten Sprung auf 6,52m. Ein wahrlich gelungener Abschluss einer etwas „anderen“ Saison.

Lea Meyer 14. Platz

Vor zwei Wochen als Deutsche-Vizemeisterin in das Goldene Buch der Stadt Löningen eingetragen und dann die Einladung zum Internationalen Meeting erhalten. Im international sehr gut besetzten Feld über 3.000m-Hindernislauf hat Lea Meyer als Vierzehnte die Ziellinie überquert. Mit 9:55,46 min. steigerte sie ihre Saisonbestleistung von der DM in Braunschwieg um ca. 4 sek. und erreichte ihre zweitbeste Zeit überhaupt.

 


ISTAF Berlin - Niedersachsen war auch dabei!