Deutsche Wurfelite am Start in Osterode
  27.04.2022 •     Verband , Leistungssport , Wettkampfsport


Teil 3: Internationales Sparkassen-Meeting in Osterode

aw (27.04.2022)  In diesem Frühjahr stellen wir die renommiertesten Leichtathletik-Meetings in Niedersachsen vor. Heute: ein Ausblick auf das Internationale Sparkassen Meeting in Osterode.

Den Organisatoren vom MTV Osterode ging es ähnlich bescheiden, wie vielen Veranstaltern im Norden. 2020 fiel das über die Grenzen Südniedersachsens hinaus bekannte Leichtathletik-Meeting wegen Corona aus, ersatzweise fand das Meeting „Help at Corona“ für die Bundeskaderathleten statt. 2021 gab es beim Internationalen Sparkassenmeeting wieder jede Menge Bestleistungen, nur vor leeren Rängen. Aber jetzt stehen die Chancen gut, dass bei der 13. Auflage am 3. Juni 2022 im Jahnstadion endlich wieder „fast“ alles beim Alten ist. Dann soll es wieder Topleistungen vor Topzuschauern geben.

Auch in diesem Jahr wartet das Meeting mit einem starken Teilnehmerfeld auf. Einen Coup konnte Cheforganisator Rainer Behrens bereits landen. Das Kugelstoßen auf der Anlage am Ührder Berg ist Bestandteil des erstmals ausgetragenen Deutschen Wurf-Cups. Eine Initiative des DLV mit dem Ziel, den deutschen Wurf in seiner gesamten Breite wieder an die internationale Spitze zu führen. Zehn Meetings in Deutschland wurden dafür ausgewählt, die allesamt eine hohe Qualität mitbringen, diesem Anspruch als Veranstalter gerecht zu werden. Das Kugelstoßen ist bei fünf Veranstaltungen im Programm. Die Gesamtsieger werden ermittelt, indem in der Summe die drei besten Wettkampfresultate in einer Platz-Punkte-Wertung addiert werden. Damit ist quasi garantiert, dass sehr wahrscheinlich die deutsche Elite in Osterode am Start sein wird. Auch um sich per Normerfüllung für die in diesem Jahr anstehenden Welt- und Europameisterschaften zu qualifizieren.

Veranstalter Rainer Behrens schwärmt: „Es ist sehr schön bei der Premiere dabei zu sein. Und noch schöner, dass Publikum muss auf Christina Schwanitz nicht verzichten. Die Ex-Kugelstoß-Weltmeisterin ist Ehrengast und wird gebührend auf der Anlage am Ührder Berg verabschiedet. Die Zuschauer sind hautnah dabei, mehr geht nicht“.

Neben dem Kugelstoßen sollen der Weit-, Drei- und Hochsprung sowie die Mittelstrecken im Fokus stehen. Neu dabei sind die Langhürden über 400 Meter. Die Organisatoren haben den Zeitplan extra optimiert, um die Wettbewerbe fürs Publikum so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter in vierzehn Wettbewerben Prämien für Platz 1 bis 3 ausgelobt. Bei Erfüllung einer EM- oder WM-Norm wird eine Sonderprämie von 50 Euro gezahlt. Neue Stadionrekorde werden mit 200 Euro vergütet.

Los geht es am 3. Juni um 15 Uhr mit dem Diskuswurf der Männer, die 5000m der Herren runden die Wettkämpfe am Abend ab.

Für einen Eintritt von 5,00 Euro sind die Leichtathletikfans dabei. Aber Achtung: Es gilt eine Höchstzahl von 500 Zuschauern, daher möglichst Karten im Vorverkauf erwerben! Es gelten die am Wettkampftag geltenden Corona-Regelungen, die unter LADV ausgewiesen werden.

Wer am 3. Juni nicht vor Ort sein kann, kann das Ganze via Livestream auf Youtube verfolgen. Außerdem gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das Meeting in bewegten Bildern unter

www.sparkassenmeeting-lgosterode.de sowie natürlich aktuelle Infos.

Adresse: Rotemühlenweg / 37520 Osterode


Christina Schwanitz in Osterode (Fotocredit: LG Osterode)