Das Meeting der großen Sprünge
  26.04.2022 •     Verband , Leistungssport , Wettkampfsport


Teil 2: KURTULUS Springer-Meeting des Garbsener SC

aw (26.04.2022)  In diesem Frühjahr stellen wir die renommiertesten Leichtathletik-Meetings in Niedersachsen vor. Heute: Das „KURTULUS Springer-Meeting“ in Garbsen.

Spätestens seit 2019, als Kristin Gierisch ihren sensationellen Satz von 14,61m zum Deutschen Rekord im Dreisprung in die Grube brachte, haben auch überregionale Berichterstatter das Springer-Meeting in Garbsen bei Hannover auf dem Plan. Dabei geben die Organisatoren schon seit 23 Jahren alles, um nationale und internationale Spitzenathleten im Weitsprung, Hochsprung und Dreisprung auf die Anlage des GSC zu holen.

Für viele Sportler ist das Meeting am Planetenring der erste Qualifikationswettkampf nach den Trainingslagern im Frühjahr und der Einstieg in die Saison. Ein Zeitpunkt, an dem die Athleten voller Energie und Tatendrang sind. Auch für die Lokalmatadoren, Hochspringerin Imke Onnen und ihren Bruder Eike, war das Springer-Meeting in den vergangenen Jahren immer wieder ein gutes Pflaster. Imke stellte einst mit 1,93 Meter den Meeting-Rekord ein, Bruder Eike hält seit 2007 den Meeting-Rekord mit respektablen 2,34 Meter.

„Auch in diesem Jahr ist der Dreisprung der Frauen quasi eine vorweggenommene Deutsche Meisterschaft.“, freut sich Organisator Bernd Rebischke. Mit der Deutschen Hallenmeisterin Jessie Maduka, der Deutschen Meisterin von 2021 Neele Eckhardt-Noack, der Deutschen Rekordhalterin Kristin Gierisch und Kira Wittmann, sind die ersten vier der diesjährigen Hallenmeisterschaft am Start.

Auch im Hochsprung wird es spannend. Bei den Männern haben sich drei Springer mit Bestleistungen über 2,26 m angemeldet. Bei den Frauen wird die Bronzemedaillengewinnerin der Hallen-WM 2018, Alessia Trost, erwartet. Die Italienerin hat eine Bestleistung von 2,00 m.

Der Deutsche Hallenmeister über 60 m, Aleksander Askovic, startet im Weitsprung und trifft dort auf Andwuelle Wright aus Trinidad und Tobago. Mit einer Bestleistung von 8,25 m könnte er den 18 Jahre alten Meetingrekord gefährden. Bei den Frauen wird Dauergast Merle Homeier versuchen, die Quali für die Heim-EM in München zu knacken.

Die jahrelange, vertrauensvolle und gute Verbindung von Meeting-Organisator Bernd Rebischke zu den Athleten, scheint der Schlüssel zu dem Top-Starterfeld zu sein. Rebischke war 15 Jahre Bundestrainer bei der U20 und U23 im Weitsprung. Darüber hinaus ist er Vizepräsident für Bildung beim Niedersächsischen Leichtathletik-Verband.

Bei dem Einladungssportfest, das auch vom DLV-Sprung-Kader unterstützt wird, erlebt das Publikum, dass Spitzen-Leichtathletik auch außerhalb von großen Stadien stattfinden kann. „Nirgendwo stehen die Zuschauer so dicht an der Anlage und feuern die Aktiven an. Es ist das Familienfest der Springer!“, schwärmt Organisator Reiner Dismer zurecht.

Los geht es in diesem Jahr in Garbsen am 22. Mai um 10:30 Uhr mit den Vorwettkämpfen. Der Eintritt ist frei.

Adresse: Bezirkssportanlage am Schulzentrum, Planetenring 9a, 30823 Garbsen

 


Kristin Gierisch (Fotocredit: Hubert Lödding)