Am 26. Mai ist Hammerzeit in Braunschweig!

Henriette Heinichen (TuRa Braunschweig) und Braunschweigs Erster Stadtrat Herr Christian A. Geiger (Foto © Stadt Braunschweig, Daniela Nielsen)
um-ks - (15.04.2019) Seit September 2018 bereiten die Organisatoren Kerstin Heinichen und Klaus Schmidt das 7. Internationale Jugend Hammerwurf Meeting  von TuRa Braunschweig vor. Es ist das erste  Meeting vom Deutschen Junioren Cup 2019. In Absprache mit dem Bundestrainer Helge Zöllkau wurde der Termin auf den 26. Mai 2019 gelegt und ist für die weibliche Jugend der AK U20 ein Nominierungswettkampf für die Europameisterschaft in BORAS / Schweden im Juli 2019. Welche Anerkennung das Meeting in der Welt genießt, ist aus den bisherigen Anfragen der Landesverbände und aus der Listung im  EAA Calendar ersichtlich. Seit Monaten besteht über Astrid Kumbernuss  Kontakt zu Chinesischen Athleten, Hammerwerfer und Kugelstoßer, die von Braunschweig aus starten. Kerstin Heinichen hat Hotels,  Autos und Trainingsanlagen gemietet. Klaus Schmidt verhandelt mit der Stadt Braunschweig über die erforderlichen Genehmigungen. Sechs Wochen weilen die Weltklasse Athleten aus China in Braunschweig, starten von dort in Deutschland (u.a. Osterode und Halle/Saale) und in Europa.

Beim Meeting von TuRa starten die Hammerwerferinnen Wang Zheng, Lua Na, Liu Tingting, Yan NI, Zhao Fan und Wang Yiwen - Werferinnen mit Wurfweiten zwischen 78 und 57 Meter. Weitere Weltklassewerfer und -werferinnen kommen aus Ägypten, Zypern, Griechenland, Spanien und aus Neuseeland nach Braunschweig.

Die Sportstadt Braunschweig unterstützt das Meeting. So wurde am 4.4.2019 das Meetingplakat von Braunschweigs Ersten Stadtrat Herrn Christian  A. Geiger und Braunschweigs DLV-Kaderathletin NK1 U20, Henriette Heinichen im Rathaus offiziell vorgestellt.

Das Meeting ist fester Bestandteil der Trainingsplanung bei den Deutschen Hammerwurfathleten. Bei TuRas Meeting treffen die Athleten auf die Deutsche- und Welt-Elite in ihrer Altersklasse. Das Meeting-Kampfgericht ist einer Deutschen Meisterschaft gleichgestellt. Die Weitenmessung erfolgt fotoelektronisch, der Rücktransport der Hämmer mit einem Elektromobil. Am Ring stehen kompetente, erfahrende Kampfrichter.

Das Meeting richtet sich nicht nur an Spitzenathleten. Es wurden ebenfalls Hammerwurf-Wettkämpfe für die Altersklassen W15/W14 und M15/M14 ausgeschrieben. So können die jungen Werfer bei einem Weltklasse-Meeting starten und Athleten aus aller Welt kennenlernen.

Meldungen können gemäß der Ausschreibung über LADV erfolgen.

Klaus Schmidt und Kerstin Heinichen




« vorherige News nächste News »


[145]