Weltklassespringer in Garbsen

um-rd - (13.04.2018) Auch in diesem Jahr verspricht das FHDW Springer-Meeting in Garbsen am 13. Mai ein Leichtathletik-Fest der Extraklasse zu werden.

"Die meisten Athleten sind noch im Trainingslager, aber so langsam trudeln die Meldungen ein", sagt Organisator Bernd Rebischke. Vorjahressieger Edgar Rivera aus Mexiko verpasste bei der WM in London die Bronzemedaille im Hochsprung bei gleicher Höhe nur, weil er einen Fehlversuch mehr hatte als der Drittplatzierte. Auch der Sieger von 2013 und 14 Luis Castro aus Puerto Rico und der 3. der Deutschen Hallenmeisterschaften diese Jahres Bastian Rudolf haben sich schon angemeldet.

Bei den Frauen hat sich die Deutsche Vizemeisterin und 5. der Hallen-EM 2017 Jossie Graumann ebenso angekündigt wie die 3. der diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaften Leonie Reuter.

Nach einjähriger Verletzungspause startet die sechsfache Deutsche Meisterin im Dreisprung Jenny Elbe ihr Comeback in Garbsen. 2011, 13 und 14 gewann sie den Wettbewerb beim FHDW Springermeeting. Sie trifft auf die Deutsche Hallenmeisterin 2018 und Universiade-Siegering 2017 Neele Eckhardt.

Dreimal konnte sich auch der vierfache Deutsche Weitsprungmeister Alyn Camara in die Siegerlisten eintragen. Er hat in Garbsen noch etwas gut zu machen: bei seinem letzten Auftritt trat er dreimal über und verpasste so den Endkampf. Mit neuem Verein und neuem Trainer, er wird jetzt von Ex-Weltmeister Charles Friedek betreut, will er Wiedergutmachung betreiben.

"In der letzten Aprilwoche, wenn die Aktiven aus dem Trainingslager zurück sind, wird das Telefon nicht mehr still stehen", mutmaßt Bernd Rebischke und ergänzt "in diesem Jahr findet die EM in Berlin statt und eine internationale Meisterschaft vor heimischem Publikum ist natürlich immer etwas besonderes, da wollen die Athleten die Quali möglichst früh abhaken."

Aber auch die Jugendlichen wollen sich für die U20-WM in Tampere (Finnland) und U18-EM in Györ (Ungarn) in eine gute Position bringen, zumal in Györ auch noch die Fahrkarten für die Olympischen Jugendspiele in Buenos Aires (Argentinen) vergeben werden. Mit Kira Wittmann und Colin Sauerbrei im Dreisprung und Merle Homeier im Weitsprung sind schon drei aktuelle Deutsche Hallenmeister der Alterklasse U20 gemeldet. Mit Luca Meinke startet der 7. der U18-EM von 2016 im Hochsprung, er wird trainiert vom Hochsprung-Olympiasieger von 1980 Gerd Wessig.

Das 19. FHDW Springer-Meeting findet am 13. Mai auf der Sportanlage am Schulzentrum Planetenring statt. Das Vorprogramm beginnt um 10.30 Uhr, das Hauptprogramm um 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.





[379]