17. AOK-Workshop im Rückblick

AOK-Workshop 2021: Chancen der Vielfalt

Der 17. AOK-Workshop des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes mit seinem Gesundheitspartner AOK Niedersachsen findet am Sonnabend, 9. Oktober 2021, in Hannover unter dem Motto „Chancen der Vielfalt!“ statt.

Im Rahmen des Workshops wird traditionell ein breites Themenspektrum für den Gesundheits-, Präventions-, Breiten- und Leistungssport geboten. Aus insgesamt elf spannenden Kursen können sich Interessierte zwei auswählen, die sie in den zwei Blöcken á 2,5 Stunden besuchen können. Insgesamt werden 160 Teilnehmer*innen erwartet – maximal 15 Personen pro Kurs.

Der AOK-Workshop startet um 10 Uhr und endet gegen 17 Uhr. Unabhängig von der Kurswahl werden den Teilnehmer*innen 8 LE für ihre Trainer-C (Breitensport, Leistungssport und Kinderleichtathletik), Trainer-B oder ÜL-B "Sport in der Prävention"-Lizenz angerechnet.

Für die Durchführung des AOK-Workshops in der Akademie des Sports wird es – wie schon im Vorjahr – ein Hygienekonzept geben, welches der Corona-Situation gerecht wird und die Gesundheit aller Beteiligten gewährleistet. Vor diesem Hintergrund wird es anstatt einer gemeinsamen Präsenzeröffnung eine virtuelle Eröffnungs- und Gesprächsrunde im Vorfeld des Workshops geben, mit dem Ziel, neben der Begrüßung der Teilnehmer*innen eine interessanten Austausch zum Thema „Chancen der Vielfalt“ zu präsentieren. 

Eine Konkretisierung des Zeitplans wird voraussichtlich zwei Wochen vor der Veranstaltung veröffentlicht, um die aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens in die Umsetzung der Veranstaltung einbeziehen zu können.

Die Veranstaltung wird unterstützt von NOVO NORDISK und VILSA BRUNNEN.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0511 / 33 89 044 oder per E-Mail woellenweber(@)nlv-la.de zur Verfügung.

Allgemeine Organisation

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular zum Workshop (Datei).

Bitte teilen Sie uns hier Ihre Kurs-Wahl mit (z.B. Kurs 4). Es ist jeweils ein Thema am Vormittag und eines am Nachmittag (inklusive 2. Wahl) anzugeben.

Die Vergabe der Kurse erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist jeweils begrenzt. Die Zuteilung erfolgt in Kalenderwoche 38.

Teilnahmegebühr: 34,- €

Die Anmeldung ist verbindlich und zieht bei Nichterscheinen sowie bei Nichteinhaltung der Abmeldefrist – Abmeldungen schriftlich, spätestens zwei Wochen vor Workshop-Beginn – eine Einbehaltung der Teilnahmegebühr nach sich. Diese wird im Krankheitsfall (nur nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung) erstattet. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie einen Vordruck, mit dem Sie uns eine einmalige Einzugsermächtigung erteilen.

Für die Durchführung des AOK-Workshops in der Akademie des Sports wird es – wie schon im Vorjahr – ein Hygienekonzept geben, welches der Corona-Situation gerecht wird und den verantwortungsvollen Umgang mit der Gesundheit aller Beteiligten gewährleistet. Dies beinhaltet insbesondere die Basisschutzmaßnahmen, dem Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen und der Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln, als auch der 3G-Regel (Geimpfte, Genesene oder Getestete) für den Zutritt zur Veranstaltung. Zudem wird die Eröffnung des Workshops nicht in traditioneller Form gemeinsam stattfinden können, sondern wird in virtueller Form am 07.10.2021 via Zoom mit einer Themenrunde „Chancen der Vielfalt“ vorgelagert.

Eine Konkretisierung des Zeitplans sowie organisatorische Hinweise die Veranstaltung betreffend (inkl. Hygienemaßnahmen) werden voraussichtlich zwei Wochen vor der Veranstaltung veröffentlicht.

 

Virtuelle Eröffnung & Themenrunde am 07.10.2021

Anstatt einer gemeinsamen Präsenzeröffnung wird es eine virtuelle Eröffnungs des Workshops mit Gesprächsrunde am 07. Oktober 2021 von 18-19 Uhr geben, mit dem Ziel, neben der Begrüßung der Teilnehmer*innen einen interessanten Austausch zum Thema „Chancen der Vielfalt“ zu präsentieren. Mit dabei sind Vertreter:innen des NLV, der AOK Niedersachsen sowie die neue DLV-Vizepräsidentin Sportentwicklung Dr. Mara Konjer und Fitness-Trainer und Workshop-Referent Christoph Weber.

Präsenz-Kurse (jeweils vor- und nachmittags)

Freie Plätze

Kindertraining - einfach mal Kind sein

Referentin: Kristin Winter, Trainerin-C und ÜL-B Sport in der Prävention


Kinder mögen Abenteuer, messen sich gerne und möchten sich viel bewegen. Der Workshop zeigt auf, wie das Training kindgerecht und abwechslungsreich gestaltet werden kann. Es werden praktische Übungen für das Training sowie verschiedene Wettkampfformen vorgestellt und ausprobiert.
Hierbei kommen verschiedene Trainingsmittel - auch untypischer Art - zum Einsatz wie beispielsweise Socken, Poolnudeln oder Schwimmflossen.

Bequeme Sportbekleidung & Hallenschuhe nicht vergessen!

Referentin: Ann-Christin Rebischke, Physiotherapeutin & C-Trainerin

Die propriozeptive Wahrnehmung liefert Informationen über die Bewegung und Position des Körpers im Raum. Das propriozeptive Training ist ein wichtiger Bestandteil der Verletzungs- und Sturzprophylaxe für Alltag und Sport. Daher sollte es einen großen Anteil im Koordinationstraining sowohl für Jung und Alt nehmen.
Insbesondere zur Stabilisation des Gleichgewichts wird dem Training eine wichtige Bedeutung zugeschrieben - aber auch zur Verbesserung von konditionellen Fähigkeiten. Der Kurs gibt praxisnahe Einblicke in das Propriozeptive Training und deren Einsatzmöglichkeiten in ein Koordinationstraining.

Bequeme Sportbekleidung & Hallenschuhe nicht vergessen!

Umgang mit Mobbing im Sport

Referent: Mauro Pilco Martinez, Psychologe & Karate Weltmeister


Sport verlangt eine gewisse Leistung in körperlichen und technischen Bereichen. Darüber hinaus ist die emotionale Lage genauso wichtig für ein erfolgreiches Ergebnis. Mobbing präsentiert sich in unterschiedlichen Formen und beeinträchtigt alle Bereiche der Sportler, sowohl als Täter als auch als Opfer.
Im Rahmen des Workshops lernen wir aus verschiedenen Perspektiven Mobbing zu erkennen, damit umzugehen und dabei die individuelle Leistung des Sportlers zu optimieren.

Bequeme Sportbekleidung nicht vergessen!

Zirkeltraining „Leichtathletik“: Konzipieren & Erleben

Referent: Christoph Weber, Lehrer für Fitness und Gesundheit

Zirkeltraining ist einfach, gut steuerbar, vielseitig einsetzbar und macht Spaß! In unserem Workshop wollen wir den Bezug zu den unterschiedlichen Disziplinblöcken der Leichtathletik herstellen und die verschiedenen Faktoren, die wir verändern können, sowie deren Auswirkungen auf’s Training anschauen und erleben.
Ziel des Workshops ist, am Ende verschiedene Zirkeltrainings für die Disziplinblöcke der Leichtathletik erstellen zu können, die zusätzlich das Alter der Athlet:innen sowie die aktuelle Trainingsperiode berücksichtigen. Im Praxisteil werden verschiedene Übungen in verschiedenen Settings direkt ausprobiert.

Bequeme Sportbekleidung & Hallenschuhe nicht vergessen!

Sport mit Diabetes – Was man wissen muss

Referentin: Wiebke Bültena, Trainerin einer Diabetes-Sportgruppe

In diesem Workshop wird der Diabetes mellitus genauer unter die Lupe genommen und das notwendige Rüstzeug vermittelt, um Diabetiker*innen mit gutem Gewissen in Sportgruppen aufnehmen zu können.
Es wird aufgezeigt, wie der Körper auf Stoffwechselentgleisungen reagiert und was in diesen Fällen zu tun ist. Die Auswirkung körperlicher Aktivität auf den Blutzuckerspiegel wird nicht nur in der Theorie dargestellt, sondern auch in der Praxis am eigenen Körper erfahren. Mit Blutzucker-Richtwerten für eine Trainingseinheit oder To Do-Listen für den Trainingsstart und mitzuführender Materialien wird man bestens ausgestattet für ein Training mit Diabetiker:innen.

Bequeme Sportbekleidung nicht vergessen!

 

Der Kurs wird durch NOVO Nordisk unterstützt.

Nordic Walking: Technik-Check nach Pause

Referent: Werner Schulz, Nordic Walking-Trainer

Nordic Walking ist mehr als „nur“ ein Trendsport in der Natur - vielmehr eine ganzheitliche Bewegung, die als gute Alternative zu gewohnten Herz–Kreislauf–Trainings Anwendung findet.
Aber dafür muss die Technik stimmen! Ob Wiedereinsteiger oder ambitionierter Nordic Walker nach einer Pause - die Technik leidet mit zunehmender Pause und damit steigt die Gefahr von Gesundheitsschäden. Der Kurs setzt hier an und gibt praxisnahe Übungsbeispiele zur Verbesserung und Optimierung der Technik sowie eine individuelle Analyse Ihres Nordic Walking-Stils.

Bitte bringen Sie Ihre eigenen Stöcke zum Kurs mit!
Wetterangepasste Sportbekleidung nicht vergessen!

 

Fit & Agil: Vielfalt im Seniorensport

Referentin: Ina Wollmann, Dipl. Sportlehrerin

Sport ist in jedem Lebensalter eine wichtige Säule für einen gesunden Organismus. Mit zunehmendem Alter ist beim Großteil der Bevölkerung eine Veränderung des Lebensstils hin zu weniger Bewegung zu beobachten.
Insbesondere die Koordination und Kraft lässt im Laufe der Jahre immer mehr nach und die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems nimmt zu. Ein altersgerechtes, motivierendes und vielseitiges Sporttreiben kann die Fitness im Alter spürbar fördern und dazu beitragen, bislang selbstverständliche Fähigkeiten aufrechtzuerhalten und sogar Altersbeschwerden und Sturzrisiken zu minimieren.

Bequeme Sportbekleidung & Hallenschuhe nicht vergessen!

Nur vormittags!

Psoas Training - für Alltag & Sport

Referent: Dennis Pretzer, Physiotherapeut

Nicht nur im Sport stellen Psoas (größter Hüftbeuger) und Co. einen wichtigen und oftmals unterschätzten Schlüssel- und Schwachpunkt dar. In diesem Kurs sollen Fragestellungen rund um die funktionellen Zusammenhänge, den Einflüssen auf die sportliche Leistungsfähigkeit sowie typische Beschwerden beleuchtet werden.
Darüber hinaus wird ein globaler Überblick über verschiedene Trainingsansätze vermittelt mit dem Ziel eine angemessene Übungsauswahl für ein zieorientiertes Training treffen zu können und dabei das Zusammenspiel der Hüftbeuger mit anderen Strukturen des Körpers zu berücksichtigen.

Bequeme Sportbekleidung & Hallenschuhe nicht vergessen!

Outdoorspiele - Das Alter spielt keine Rolle

Referentin: Stephanie Bewarder, Kinderleichtathletik- & B-Trainerin

Spiele im Freien gibt es zahlreich und sie werden häufig im Kindertraining eingesetzt. Das Trainingsmittel „spielen“ ist allerdings nicht nur für Kinder relevant. Auch für Erwachsene bietet das Spielen neben einem großen Spaßfaktor auch vielfältige Trainingsmöglichkeiten zur Förderung der konditionellen Fähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit sowie der allgemeinen Koordination. Nach dem Prinzip „Je einfacher, desto besser“ werden in diesem Kurs vielseitige Outdoorspiele mit verschiedenen Schwerpunkten vorgestellt.

„Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!“
(Oliver Wendell Holmes, Sr.,US-amerikanischer Arzt und Essayist)

Wetterangepasste Sportkleidung nicht vergessen!

Kurz-Workouts: von Movement Snacks bis HIIT

Referent: Matthias Buhl, Fitness- und Bewegungscoach

Eine Lücke im Training füllen, einen Akzent in der Einheit setzen, den Schüler:innen eine „Hausaufgabe“ mitgeben oder selbst noch schnell zwischen Arbeit und Familie eine Trainingseinheit einschieben - es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für Kurz-Workouts. Matthias Buhl gibt Ihnen einen Überblick über verschiedene Varianten in Aufbau und Inhalt dieser Workouts und zeigt, wie Sie den Umfang und die Intensität auf euren Anwendungsfall anpassen können. Das Training erfolgt ohne Geräte und bedient sich einfachen Hilfsmitteln. So könnt ihr zukünftig Kurz-Workouts einfach und effektiv im Fitness-, Breitensport oder Gesundheitstraining einsetzen.

Hallen-Sportbekleidung nicht vergessen!

Referent: Till Siekmann-Fuß, Dipl.-Sportwissenschaftler

Aus den unterschiedlichsten Motiven fangen wir mit dem Laufen an und hören zeitweise oder gar endgültig mit dem Laufen auf. Häufig scheitert der Wiedereinstieg in das Laufen an der einseitigen Herangehensweise wieder Kilometer sammeln zu müssen. Denn auch die Ernährung und weitere Faktoren spielen eine bedeutende Rolle.
Der Workshop widmet sich der ganzheitlichen Betrachtung des Wiedereinstiegs unter Berücksichtigung physiologischer, psychologischer und sozialer Gesichtspunkte mit dem Ziel auf Dauer dabei zu bleiben.

Wetterangepasste Sportkleidung nicht vergessen!