3. Tag der U18-WM: Raphael Winkelvoss gewinnt Bronze / Josina Papenfuß Achte / Talea Prepens souverän im Halbfinale

um - (14.07.2017) Der zweite Tag bei der U18-WM in Nairobi / Kenia (12.-16.7.2017) fing für die drei NLV-Athleten hervorragend an. Im dritten Vorlauf über 200 m startete auf der Außenabhn Talea Prepens (TV Cloppenburg). Nach ihrer zweitbesten Zeit über diese Strecke (23,93 s) lief sie als Siegerin ins Ziel ein und qualifizierte sich direkt für das morgige Halbfinale (16.10 Uhr deutscher Zeit). Einen ausführlichen Bericht mit Interview gilt es hier auf leichtathletik.de.

Am Nachmittag startete Raphael Winkelvoss (Einbecker SV) im Finale der Hammerwerfer mit einem ungültigen Versuch in den Wettbewerb. 64,32m im zweiten Durchgang brachten ihn zunächst auf Platz 12. Mit einer zwischenzeitlichen Steigerung auf 69,24m sicherte er sich auf Platz 4 den Finaleinzug. Hier folgte nach einem weiteren 69er die Steigerung auf 71,78m, womit der den Türken Batuhan Hizal vom dritten Platz verdrängte. Nachdem sich im letzten Durchgang weder der Türke noch der Einbecker steigerten, war Raphael Winkelvoss die Bronzemedaille sicher. Seine persönliche Bestweite verfehlte er dabei nur um 36 cm. Herzlichen Glückwunsch ihm und seinem Heimtrainer Wolfgang Scholz. Die weiteren Medaillen gingen an den Inder Damneet Singh (Silber mit 74,20m) und Mykhaylo Kokhan aus der Ukraine, der mit 82,31m überlegen gewann. Bericht und Interview auf leichtathletik.de.
 
Josina Papenfuß (TSG Westerstede) stand am frühen Abend im Endlauf über 2000m Hindernis. Nach einem beherzten Rennen in der Höhenlage von Nairobi (1661m) kam sie unter 17 Starterinnen nach 7:00,45 min. um 2/100 s geschlagen als Neunte ins Ziel. Es siegten zwei Kenianerinnen vor zwei Ethiopierinnen. Eine davon wurde anschließend disqualifiziert, sodass für Josina jetzt ein achter Platz zu Buche steht. Ihr Kommentar dazu auf leichtathletik.de.

Hier geht´s zum Livestream


« vorherige News nächste News »


[415]