Niedersachsen-Leichtathleten des Jahres 2014

ah - (18.02.2015) Bei den Männern setzte sich erwartungsgemäß wiederum unser TOP-Sprinter Sven Knipphals durch, der mit der deutschen 4 x 100 m-Staffel in 2014 tolle Erfolge erzielte. Neben dem Gewinn der Team-Europameisterschaft in Braunschweig konnte er darüber hinaus den 2.Platz bei der EM in Zürich erreichen. Für den Deutschen Hallen-Vize-Meister über 800 m, Sören Ludolph, reichte es hier zu Platz 2 bei der Wahl zum niedersächsischen Sportler des Jahres.

Wesentlich knapper ging es bei den Frauen aus: Die Deutsche Vize-Meisterin über 400m,  Ruth-Sophia Spelmeyer konnte als Team-Europameisterin ihren Vorjahres-Titel erfolgreich verteidigen und gewann knapp vor der Neu-Hannoveranerin Lilli Schwarzkopf, die bei der EM in Zürich mit ihrem 5. Platz im Siebenkampf der Frauen in 2014 ein tolles Comeback nach ihrer langen Verletzung feiern konnte und sich für Rio 2016 wieder in Form bringt. Die aufstrebende Dreispringerin der LG Göttingen, Neele Eckhardt, erreichte bei dieser Wahl Rang 3.

Bei der männlichen Jugend verwies Lennart Mesecke, der bei der DM U18 den Titel über 2000m Hindernis gewann,  dieses Jahr den weiterhin sehr erfolgreichen Hannoveraner Hammerwerfer Alexej Mikhailov auf Platz 2.

Etwas überraschend der Sieg der deutschen U18-Meisterin über 1.500m Hindernis, Lea Meyer vom VfL Löningen, die die vom LSB gekürte niedersächsische Nachwuchssportlerin des Jahres und U20-WM-Dritte in der 4x 400m-Staffel, Ann-Kathrin Kopf vom TSV Otterndorf, bei der weiblichen Jugend auf Rang 2 verwies.





[1456]