Suche:

U16 Vergleichskampf der Norddeutschen Verbände 2014

Die Sieger des Vergleichskampfes 2014 - Niedersachsen
as - (15.09.2014) Am Samstag den 13.09.2014 fand der traditionelle U16 Vergleichskampf der Norddeutschen Verbände statt, welcher in diesem Jahr vom Bremer Leichtathletik-Verband ausgerichtet wurde. Der gesamte Wettkampf verlief durch die tolle Organisation des örtlichen Ausrichters TuS Huchting reibungslos.
Die Athleten freuten sich, bekannte Gesichter vom Vorjahr, oder auch von anderen Wettkämpfen wiederzusehen. Trotz des anfänglich schlechten Wetters gingen die Niedersachsen mit guter Stimmung an den Wettkampf heran. Nach der Trikotvergabe gab es eine kleine Einweisung von der Jugendwartin Ulrike Marszk. Sie legte direkt das Ziel des Wettkampfes für alle Athleten fest: ,,WIR WOLLEN ALLES GEWINNEN“. Dies hieß auch für alle anderen des Niedersachsen-Teams: ANFEUERN, ANFEUERN und ANFEUERN. Für diesen besonderen Wettkampf wurden den Jugendlichen bekannte, aber auch unbekannte Trainer vorgestellt, die sie über den ganzen Tag begleiteten und unterstützten. Diese Begegnung war sowohl für die Trainer, als auch für die jungen Athleten eine besondere Erfahrung. Trotz allem lief die Zusammenarbeit bei den einzelnen Disziplinen hervorragend und alle waren sehr zufrieden. Zu Beginn der ersten Disziplinen kam die Sonne heraus, worauf die Motivation bei den Athleten wuchs. Ab und zu wurde der Punktezwischenstand angesagt, dadurch stieg der Kampfgeist, da es bis zur letzten Disziplin knapp war. Als das Endergebnis feststand, wurden alle Landesverbände aufgerufen. Die Niedersachsen trugen stolz die NLV-Fahne zum Treppchen und nahmen den Pokal als Sieger dankend  entgegen. Die Jugendwartin kommentierte die Siegerehrung mit den Worten: ,,Ziel erreicht!“. Die Sieger liefen eine Ehrenrunde mit der NLV- Fahne und ließen sich angemessen feiern. Der Wettkampf wurde mit einem gemeinsamen Nudelessen nach der Siegerehrung abgeschlossen.
In vielen Disziplinen glänzten die Niedersachsen auf dem ersten, zweiten, oder auf dem dritten Platz und gewannen somit, wie sich später herausstellte entscheidende Punkte für die Gesamtwertung. Die weibliche Jugend der NLV- Auswahl gewann mit 56,5 Punkten vor der Landesauswahl von Schleswig-Holstein, welche 55 Punkte erreichte. Die 800m Strecke konnte Annika Riedel (SG Bredenbeck) in 2:18,00 min. und Anna-Lena Koers (LAV Meppen) in 2:21,11 min. für sich entscheiden. Auch Bjarna Liv Lakämper (MTV Hanstedt) konnte die 80m Hürden mit 12,25 sec. gewinnen und sammelte mit diesem Sieg wichtige Punkte für den NLV. Für einen weiteren Einzelsieg im Stabhochsprung sorgte Romy Lorek (LG Peiner Land) mit 3,20m. Hervorzuheben ist der Sieg von Lisa Vogelgesang (Eintracht Hildesheim). Sie gewann die 2000m mit 7:00,88 min. weit vor den anderen Athletinnen. Die 4 x 100 Staffel der weiblichen Jugend U16 mit Jana Helling, Tabea Schulz, Augustine Boldt und Kira Wittmann erreichte hinter der Staffel von Schleswig- Holstein den 2. Platz mit 49,86 sec.
Auch die männliche Jugend der NLV- Auswahl gewann mit 55 Punkten und ließ die Landesauswahl von Mecklenburg- Vorpommern mit 3,5 Punkten Unterschied hinter sich. Ein spannendes 80m Hürden Duell lieferten sich die beiden Niedersachsen Lennart Granzow (LG Weserbergland) und Daniel Wieczorek (OTB Osnabrück). Letztlich gewann Lennart Granzow mit 11,43 sec. knapp vor Daniel Wieczorek mit 11,47 sec. Die 300m Strecke gewann Niedersachsen mit  Zeno Lohrengel (TV Germania Hattorf), er belegte den ersten Platz  mit 37,77 sec. und auch Robin Becker (LG Osnabrück) sicherte sich den zweiten Platz über 300m mit 38,06 sec. Die 100m der männlichen Jugend entschieden Robin Becker (LG Osnabrück) mit 11,86 sec. und Daniel Wieczorek (OTB Osnabrück) mit 11,72 sec. für den NLV. Auch Maximilian Pingpank (Hannover Athletics) lief ein spannendes Rennen über 800m und gewann mit 2:03,14 min. Im Speerwurf (600g) erreichte Kirill Novokhatniy (TV Norden) seine persönliche Bestleistung: 54,91m und kam damit auf Platz eins. Paul Kurka (TSV Asendorf) kam auf den zweiten Platz mit einer Weite von 54,57m. Die starke 4 x 100m Staffel der männlichen Jugend U16, mit Daniel Wieczorek, Zeno Lohrengel, Lennart Granzow und Robin Becker erkämpften sich den zweiten Platz mit 45,37 sec. hinter der Staffel von Schleswig- Holstein.

In der Gesamtwertung gewann der Niedersächsische Leichtathletik- Verband mit 111,5 Punkten und setzte sich gegen die anderen Landesverbände Bremen, Mecklenburg- Vorpommern, Schleswig- Holstein und Hamburg durch. Einen hervorragenden zweiten Platz belegte die Landesauswahl von Schleswig-Holstein mit 105 Punkten. Den dritten Platz belegte Mecklenburg- Vorpommern mit 92,5 Punkten.
Die niedersächsische Mannschaft glänzte nicht nur mit guten Einzelleistungen,  sie brachten von Beginn an Ehrgeiz, Lust und einen spürbaren Teamgeist mit und erreichten wie im Vorjahr Platz eins.
Weitere Ergebnisse finden sie hier:





[1833]