Suche:

Vergleichskämpfe mit den Norddeutschen Verbänden

Pokalübergabe durch Franka Dietzsch beim Sieg 2009 auf der Insel Rügen.
Die jährlichen Vergleichskämpfe mit den Norddeutschen Verbänden am Ende der langen Saison haben eine lange Tradition und sind bei den Aktiven sehr beliebt. Im NLV gab es noch nie Probleme eine leistungsstarke Mannschaft aufzustellen. Leider wurde der Vergleichskampf im Schüler und Jugendbereich, nicht zuletzt aus finanziellen Gründen, immer mehr reduziert. Seit 2003 gibt es diesen Wettbewerb leider nur noch für die 14- und 15 jährigen A Schülerinnen und Schüler.

„Als "Team Niedersachsen" haben wir keine großen Ansprüche, es reicht wenn wir alles gewinnen“. Das ist sozusagen der Standardspruch, der jedes Jahr wieder bei der Mannschaftsbesprechung vor dem Wettkampf von der Mannschaftsleitung als Credo ausgegeben wird.
Wie an der Bilanz ersichtlich halten sich unsere Athleten jedes Jahr wieder mit Bravour dran. Auch wenn die Saison lang war und man meinen könnte, die Aktiven seien müde von den vielen Wettkämpfen und Meisterschaften, werden in diesem Wettbewerb oft ungeahnte Reserven mobilisiert. Die Aktiven nutzen die besondere Atmosphäre dieser Veranstaltung. Sie sind dort nicht als Einzelkämpfer am Start, sondern Teil einer Mannschaft. Denn, laut Ausschreibung darf jede/r Athlet/in nur in zwei Einzeldisziplinen plus Staffel eingesetzt werden. Aber eine zusätzliche Disziplin hat jeder im "Team Niedersachsen" zu erfüllen: Nämlich das Anfeuern der eigenen Teammitglieder. Dazu trägt auch bei, dass sich die Aktiven mit den Besten der anderen Norddeutschen Verbände messen können, ganz ohne Meisterschaftsstress. Nicht zu unterschätzen ist auch der gesellige Faktor dieser Veranstaltung.

Gerade wenn die Jugendlichen aus einem Flächenland wie Niedersachsen kommen und bei dieser Gelegenheit nebenbei neue Bekanntschaften mit Gleichaltrigen knüpfen, die sogar zu Freundschaften führen, sind dies die Erfolgsfaktoren und Gründe genug diesen Wettkampf solange als möglich fortzuführen. Dank und Anerkennung ist auch den Trainern auszusprechen, die sich jedes Jahr wieder in den Dienst der Mannschaft stellen, die Athleten hervorragend einstellen und sie durch den Wettkampf begleiten. Ein besonderer Dank geht an Frank Reinhardt, der den Vergleichskampf für uns Niedersachsen immer bestens vorbereitet hat.

Die Bilanz:
2002 in Rostock: 2. Platz (letzter Vergleichskampf mit der B-Jugend zusammen)
2003 in Bremen: 1. Platz
2004 in Berlin: 1. Platz
2005 in Hamburg: 1. Platz
2006 in Lübeck: 1. Platz
2007 in Schneverdingen: 1. Platz
2008 in Bremen: 1.Platz
2009 in Bergen/Rügen: 1. Platz
2010 in Berlin: 1. Platz
2011 in Hamburg: 2. Platz

Teilnehmende Verbände:
Bremen, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Trainerstab der letzten Jahre:
Werner Scharf, Klaus Roloff, Thomas Dresp, Jörg Voigt, Edgar Eisenkolb, Arno Kosmider, Beatrice Mau-Repnak, Frank Reinhardt, Albert Becker, Björn Sterzel und Astrid Fredebold-Onnen.


Vergleichskämpfe mit den Norddeutschen Verbänden